Suche

» erweiterte Suche » Sitemap

Finanzen


» Bild vergrößern
» weitere Bücher zum Thema


» Buch empfehlen
» Buch bewerten
Produktart: Buch
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: 07.2018
AuflagenNr.: 1
Seiten: 260
Abb.: 18
Sprache: Deutsch
Einband: Paperback

Inhalt

Die vorliegende Studie untersucht den Zusammenhang zwischen internetbasierten Suchanfragen zum Zeitpunkt t0 und der zu einem späteren Zeitpunkt t1 zu verzeichnenden Entwicklung des deutschen Kapitalmarkts. Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Hypothese, dass aus dem Zugriffsverhalten auf eine Suchmaschine auf die Entwicklung zukünftiger Aktienkurse und Kursvolatilitäten geschlossen werden kann. Die Studie analysiert zu diesem Zweck Datenbestände ausgewählter Titel des DAX-Performance-Index mithilfe von Google Trends und anerkannten mathematisch-statistischer Verfahren und überprüft somit die Theorie der (mittelstarken) Informationseffizienz von Kapitalmärkten des späteren Nobelpreisträgers Eugene F. Fama im Lichte aktueller technischer Entwicklungen. Dieses Werk ist eine Neuausgabe des 2016 veröffentlichten Buches Informationseffizienz von Kapitalmärkten .

Leseprobe

Textprobe: Kapitel III. Google Trends – das Abbild des heutigen Informationsflusses: Google Trends ist ein Service von Google Inc., der nahezu weltweit angeboten wird. Es handelt sich um ein browserbasiertes Tool, das grafische und statistische Auswertungen zu der weltweiten Suchaktivität im Rahmen sämtlicher Google-Produkte wie etwa Google, Google-Bildersuche, News-Suche, YouTube-Suche und Google Shopping anbietet. Die Verläufe der Suchaktivitäten werden von Google Inc. kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt. So können sich Internetuser den Verlauf des Suchvolumens für einen beliebigen Begriff darstellen lassen und dieses nach weiteren relevanten Informationen, wie z. B. dem regionalen Interesse, filtern. Die Dienste der Google-Websites werden in Deutschland täglich von 24.409.000 Besuchern in Anspruch genommen. Jeder Besucher wird mit seinem Suchverhalten bei den Google Trends-Auswertungen mit einbezogen. Besonders in Deutschland weisen die Google-Websites eine Monopolstellung unter den Internetsuchmaschinen auf nennenswerte Konkurrenz für die Google-Websites ist hier nicht gegeben: Rund 96 % aller Internetsuchen in Deutschland werden über Google Search bedient. Der von Google Inc. angebotene Service Google Trends basiert auf dem Zusammenschluss zweier Google-Dienstleistungen am 27. September 2012. An diesem Datum wurden die Services Google Insights for Search und Google Trends zu einem Produkt zusammengefasst. Dieser Zusammenschluss von zwei eigenständigen Produkten von Google Inc. führte zum aktuell bekannten Google Trends-Service, der beide Funktionen miteinander vereint. Google Insights for Search war von August 2008 bis zum Zusammenschluss mit Google Trends ein eigenständiges Produkt, das viele Redundanzen mit Google Trends aufwies. Seit 2008 werden zudem die YouTube-Suchanfragen in Google Trends integriert.

weitere Bücher zum Thema

Bewerten und kommentieren

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichenten Felder aus.


script>