Suche

» erweiterte Suche » Sitemap

  • Sie befinden sich:
  • Reihen
  • »
  • Internationale Projekte
  • »
  • Nation Branding – Entwicklung einer nationalen Markenidentität unter besonderer Berücksichtigung von Public Relations am Beispiel von Litauen, Lettland und Nigeria

Internationale Projekte


» Bild vergrößern
» Blick ins Buch
» weitere Bücher zum Thema


» Buch empfehlen
» Buch bewerten
Produktart: Buch
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: 09.2013
AuflagenNr.: 1
Seiten: 212
Abb.: 42
Sprache: Deutsch
Einband: Paperback

Inhalt

Die Imagebildung von Nationen basiert auf einem sehr komplexen Kommunikationsprozess. Es gibt verschiedene Informationsquellen, welche das jeweils eigene Bild einer Nation formen. Ein Land wird von vielen Seiten nach außen präsentiert. Verschiedenste Organisationen, Einrichtungen, Unternehmen sowie die gesamte Bevölkerung haben Kontakt mit anderen Nationen, sei es in politischem, wirtschaftlichem, privatem oder kulturellem Kontext. Ein Staat ist kein Produkt, sondern ein komplexes und multidimensionales Gebilde. Dieses zu einer Marke zu machen, erfordert ein umfassendes Repertoire an Wissen und ein ausgeklügeltes Konzept. Durch professionelle Imagebildung hat eine Nation die Möglichkeit, eventuell unentdeckte bzw. ungenutzte Ressourcen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken und positiv auf sich aufmerksam zu machen. Durch gezieltes Nation Branding kann sich die Chancengleichheit von Nationen, welche aufgrund der zunehmenden Globalisierung und der damit verbundenen Verflechtung der Weltwirtschaft einem starken Konkurrenzdruck am internationalen Markt ausgesetzt sind, verbessern. Die vorliegende Untersuchung beinhaltet die wichtigsten theoretischen Grundlagen des umfangreichen Themengebietes Nation Branding. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Rolle der Public Relations im Nation Branding Prozess gelegt. Des Weiteren wird anhand von drei Ländern (Litauen, Lettland und Nigeria) veranschaulicht, wie Nation Branding aktuell in der Praxis betrieben wird.

Über den Autor

Angelika Gimpl wurde 1980 in Hallein bei Salzburg geboren. Nach ihrer Ausbildung als Bürokauffrau und einem Arbeitsaufenthalt in Irland entschied sich die Autorin für ein Kommunikationswissenschaftsstudium in Salzburg mit den Schwerpunkten Public Relations und interkulturelle Kommunikation. Bereits während dem Studium beschäftigte sie sich mit dem Thema Nation Branding. Zahlreiche Auslandsaufenthalte und das Interesse für andere Kulturen führten sehr früh zu dem Entschluss sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen. Anfang 2010 schloss sie das Studium mit dem akademischen Grad Magistra der Kommunikationswissenschaft ab. Seither arbeitet sie in einem internationalen Handelsunternehmen im Bereich Human Resources und betreut dort die osteuropäischen Länder.

weitere Bücher zum Thema

Amerikanismus – Schriften und Reden

Amerikanische Politik im 19. Jahrhundert

ISBN: 978-3-96345-146-1
EUR 34,00

Ein Blick in die Welt der norwegischen Literatur

Poesie aus der Feder eines großen Literaten

ISBN: 978-3-96345-213-0
EUR 38,00

Schuld und Sühne

Gesammelte Flugschriften von 1919

ISBN: 978-3-96345-164-5
EUR 20,00

Schuld und Sühne

Gesammelte Flugschriften von 1919

ISBN: 978-3-96345-160-7
EUR 24,00

Flugblätter der Weißen Rose

Widerstand im Nationalsozialismus

ISBN: 978-3-96345-070-9
EUR 16,00


Bewerten und kommentieren

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichenten Felder aus.