Suche

» erweiterte Suche » Sitemap

Branchen

Martin Schiansky

Mit allen Sinnen: Duftmarketing. Einfluss auf Erleben und Kaufen

Unveränderte Neuausgabe

ISBN: 978-3-96146-925-3

Die Lieferung erfolgt nach 5 bis 8 Werktagen.

EUR 48,00Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands


» Bild vergrößern
» weitere Bücher zum Thema


» Buch empfehlen
» Buch bewerten
Produktart: Buch
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: 10.2022
AuflagenNr.: 1
Seiten: 124
Abb.: 34
Sprache: Deutsch
Einband: Paperback

Inhalt

Eine der innovativsten Werbeformen ist Duftmarketing. Die Anwendung ist sowohl für Gewerbe als auch Industrie von steigender Bedeutung. Selbst Privatpersonen erhöhen vereinfacht gesagt die eigene Marktattraktivität durch einen angenehmen, wohldosierten Duft. Etwas technischer bezeichnet Duftmarketing alle Maßnahmen im Marketing, die mittels Duftstoffen bewirken, den Absatz von Produkten zu steigern, eine Kundenbindung zu verstärken oder den Markenwert zu erhöhen. Mittels Aromen werden Gefühle erzeugt, Produkte vermarktet oder Marken besser positioniert. Ziel ist immer, das Wohlbefinden zu steigern - während des Kaufs, in der Verwendung des Produkts / der Dienstleistung, als angenehme Geruchserinnerung und der Verknüpfung von Erlebnis mit Produkt und Marke. Angenehme Gerüche bewirken eine Umsatzsteigerung, eine längere Verweildauer und führen zu einem höheren Qualitätseindruck von Handelsware. Auch ist eine Steigerung des geistigen Leistungsvermögens - sowohl auf Kundenseite, als auch auf Seiten der Mitarbeiter ein erzielbarer positiver Effekt. Hierzu zeigt dieses Buch einfach und übersichtlich welche Düfte, welche Wirkung auf den Organismus haben. Unangenehme Gerüche verschlechtern insbesondere bei komplexen Aufgaben die Leistungsfähigkeit. Hierzu ist eine rauchfreie Umgebung genauso ratsam, wie regelmäßige Frischluftzufuhr. Ein Duft kann zusätzliches Wohlbefinden in das Raumklima transportieren oder aber auch auf einzelnen Objekten konzentriert sein. Ein Autohaus nutzt beispielsweise eine Raumbeduftung. Der darin zum Verkauf stehende Neuwagen wurde auch geruchsoptimiert - einerseits durch aufwändige Duftexperimente zur Vermeidung von störenden Gerüchen aus Kunstoffen, andererseits durch die Verwendung von Holz und Leder oder speziellen Wagendüften wie bei Citroën C4, Maybach 57 oder jüngst den Rinspeed Bamboo. Beim Bamboo hat der Käufer die Auswahl zwischen Lavendelduft, Meeresbrise oder Piniengeruch. Das Autohaus nutzt in dem Beispiel Duft als dauerhafte Maßnahme - hier ist eine Anwendung im Rahmen des Corporate Designs sinnvoll. Viele Hersteller, darunter auch Volkswagen, BMW und Audi nutzen Duft auf Automessen. Eine Auflistung von Praxisbeispielen mit Eventcharakter sowie dauerhafte Anwendungen im Rahmen des Corporate Designs werden aufgezeigt. Dieses Buch stellt Erfolgsfaktoren für das Duftmarketing vor, zeigt Praxisbeispiele und Anwendungstechniken. Es wird eine kurze Erläuterung der medizinischen Wirkungsmechanismen auch unter kulturellen Aspekten dargelegt und zeigt die Faktoren auf, die für das subjektive Geruchsempfinden erheblich sind. Des weiteren werden in Grundzügen die Probleme einer internationalen Duftvermarktung erläutert. Durch eine empirische Studie werden zudem die Felder im Marketing aufgezeigt, bei denen eine Anwendung von Duft besonders profitabel erscheint. Hierzu wurden 100 Werbeagenturen befragt. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis soll zum Weiterlesen und zur Vertiefung in der Materie animieren.

Leseprobe

Textprobe: Kapitel 8.3, Einsatzfelder für Duft im Marketing: 8.3.1 Produktpolitik: Die Produktpolitik teilt sich hauptsächlich in Markenpolitik, Programm- und Sortimentspolitik, Produktinnovation, -differenzierung, -diversifikation und Service- und Leistungspolitik auf. Ein Produkt ist ein auf einem Markt gehandelter Ge- oder Verbrauchsgegenstand, ein physisches Objekt, eine Dienstleistung, eine Person, ein Ort, eine Organisation oder eine Idee. . Produkte können in ihren Produktkern, Verpackung / Gestaltung des tangiblen Umfeldes, Zusatzeigenschaften, Basis-, Zusatzdienstleistungen und der Marke aufgeteilt werden. Wie im Folgenden dargelegt, kann Duft Einfluss auf den Produktkern, die Verpackung, das tangible Umfeld und auf die Marke nehmen. Güter und Dienstleistungen können auch gemäß ihren Such-, Erfahrungs- und Vertrauenseigenschaften eingeteilt werden. [..]die meisten Güter weisen alle drei Eigenschaften auf [..] und unterscheiden sich lediglich im Ausmaß, mit dem die jeweiligen Eigenschaften bei einem Gut zum Tragen kommen . Diese Eigenschaften werden subjektiv vom Käufer eingeschätzt. Durch den Einsatz von Duft wird auf alle drei Eigenschaften Einfluss genommen. Steht eine Immobilie zum Verkauf oder zur Vermietung, so beeinflusst der frische Geruch von Backwaren die Käufer/Mieter bei der Besichtigung der Immobilie und zwar dahingehend, dass der Geruch bekannt ist und mit einem vertrauten Erlebnis (Erfahrungseigenschaft) aus der Vergangenheit assoziiert wird. Die Sucheigenschaft - wohliges Heim, Geborgenheit - wird hier angesprochen und das besichtigte Objekt wird positiver erlebt, was die Vertrauenseigenschaft erhöht. Stimuliert ihn der gleiche Duft zu einem späteren Zeitpunkt, assoziiert er diesen Duft mit diesem positiven Erlebnis. Damit können Konsumenten auf eine ganz bestimmte Duft-Erlebnis-Situation konditioniert werden, die bei gleichartigen Produkten auf gesättigten Märkten einen entscheidenden Aspekt für die Kaufentscheidung spielen kann. . An die Such-, Erfahrungs- und Vertrauenseigenschaften knüpfen nun die Gerüche bzw. Düfte an und bieten für den Verbraucher eine Orientierung zu dem Produkt, das ihm oder ihr auf emotionaler Basis die größte Befriedigung verspricht. Dies geschieht - wie erwähnt - durch den unbewussten Vertrauensvorschuss, den der Geruch suggeriert. Der Duft hat hier die Funktion, das innere Bild hervorzurufen. Auch die Suche nach dem Frische -Erlebnis, wenn es um ein Waschmittel geht, ist eine Funktion des Duftes. Der Kunde beurteilt die Reinigungswirkung durchaus über nicht mehr erkennbaren Flecken, jedoch ist der Geruch, genauer gesagt der kongruent passende Geruch entscheidend für die Wiederkaufentscheidung für ein bestimmtes Produkt.

Über den Autor

Martin Schiansky, Dipl. Kaufmann (FH), wurde 1978 in München geboren. Nach seiner Lehre zum Versicherungskaufmann (IHK) bei der Allianz AG und dem anschließenden Versicherungsfachwirt (IHK) entschied sich der Autor seine fachlichen Qualifikationen im Bereich der Betriebswirtschaft durch ein Studium weiter auszubauen. Er schloss nach seinem Grundstudium in der Fernuniversität Hagen sein Diplom an der Fachhochschule für Oekonomie und Management erfolgreich ab. Derzeit studiert der Autor an der Fernuniversität Hagen mit dem Ziel M.Sc. Der Bezug zum Thema rührt u.a. auch aus der bisherigen beruflichen Tätigkeit als Claim Manager, bei der ein Thema die Geruchsbeseitigung nach Brandschäden war. Der Einsatz von Duft zu Marketingzwecken und die Idee für dieses Buch rühren aus dem Interesse des Autors für Neuromarketing.

weitere Bücher zum Thema

Mit allen Sinnen: Duftmarketing. Einfluss auf Erleben und Kaufen

Unveränderte Neuausgabe

ISBN: 978-3-96146-925-3
EUR 48,00

Der deutsche Textileinzelhandel: Die wichtigsten Händler und ihre Strategien

Bearbeitete Neuausgabe

ISBN: 978-3-96146-918-5
EUR 49,50

Ressourcenschonende Nachverdichtung von Wohnhausanlagen mittels vorgefertigten Raumzellen im städtischen Bereich

Vertikale Nachverdichtung am Beispiel von Wohnhausanlagen der Stadtgemeinde Wien der Bestandstypologien der Baualtersklassen 1950 – 1970

ISBN: 978-3-96146-862-1
EUR 44,50


Bewerten und kommentieren

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichenten Felder aus.


script>