Suche

» erweiterte Suche » Sitemap

Ernährung


» Bild vergrößern
» weitere Bücher zum Thema


» Buch empfehlen
» Buch bewerten
Produktart: Buch
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: 08.2021
AuflagenNr.: 1
Seiten: 136
Abb.: 39
Sprache: Deutsch
Einband: Paperback

Inhalt

In der gegenwärtigen Literatur zur Tänzerernährung werden verschiedene Tanzrichtungen und Leistungsniveaus nur geringfügig berücksichtigt. Speziell Tänzer im professionellen Bereich sollten besonders auf ihre Ernährung achten, da das Leitungspensum in einer meist kurzen Karriere sehr hoch ist und damit die Verletzungsgefahr und Krankheitshäufigkeit steigen kann. Andererseits ist auch eine bedarfsgerechte Ernährung für ambitionierte Tänzer im Freizeitbereich nicht unerheblich, wenn das Trainingspensum mehr als drei bis vier Stunden pro Woche erreicht. Gerade im Formationstanzsport sowie im modernen und zeitgenössischen Bühnentanz ist die Ernährungsweise bei Tänzern gegenüber derer im klassischen Bühnentanz noch weitgehend unerforscht. In der vorliegenden Studie wird geklärt, inwieweit sich insbesondere die weibliche Tänzerpopulation dieser Tanzrichtungen mit Ernährung auseinandersetzt. Dazu werden Ernährungsverhalten und -wissen von angehenden professionellen Bühnentänzerinnen sowie Formationstanzsportlerinnen aus dem ambitionierten Breitensport untersucht und mit den in der Literatur bisher angegebenen Empfehlungen zur optimalen Ernährung von Tänzern verglichen. Es werden folgende Punkte untersucht: 1. Wissenstand der Tänzerinnen hinsichtlich einer bedarfsgerechten Ernährung im Tanz. 2. Umsetzen der Kenntnisse im Alltag. 3. Unterschiede zwischen den beiden Studiengruppen. Die vorliegende Studie gibt einen Überblick zu diesem noch explorierenden Forschungsfeld.

Leseprobe

Textprobe: Kapitel 4.2.2, Moderner und zeitgenössischer Bühnentanz: Anders als im Formationstanzsport gibt es im modernen und zeitgenössischen Bühnentanz keine Saison mit festgelegten Wettkämpfen, die es ermöglicht die Ernährung auf diese bevorstehende Belastung ab zu stimmen. Dies macht eine leistungssteigernde Ernährung im Hinblick auf Aufführungsphasen im professionellen Bühnentanzbereich schwer umsetzbar. Während bei Bühnentänzern in Ausbildung hauptsächlich Trainingsbelastungen auftreten und hierbei die Basisernährung (siehe 4.1) kontinuierlich durchführbar ist, wechseln im professionellen Bereich Phasen von reinen Trainingsbelastungen mit Phasen der Tanztätigkeit in Engagements, mit Proben- und Aufführungszeiten in unregelmäßigen Abständen über das ganze Jahr hinweg, ab. Zudem können mehrere Engagements hintereinander auftreten, ohne Pausen, in der eine Regeneration möglich wäre. Demzufolge wäre auch im Bühnentanz die Ernährungsweise auf Trainingsbelastungen und Aufführungsphasen hinsichtlich der zeitlichen Abfolge als auch der Zusammensetzung der Energiezufuhr ab zu stimmen (SOUSA et al. 2013). Gerade eine regelmäßige Regenerationsphase mit der Konzentration auf einer hohen Kohlenhydrat- und Proteinzufuhr ist auch in der Ernährung von Bühnentänzern hervorzuheben. So wird angenommen, dass Defizite in diesen Phasen, die durch submaximale bis hoch intensive Belastungen über mehrere Tage oder Wochen entstehen können, eine der Hauptfaktoren für Ermüdungserscheinungen und Leistungseinbußen bei Tänzern ausmachen (LIEDERBACH et al. 2013). Dies gilt nicht nur für den professionellen Bereich, sondern auch für Tänzer in Ausbildung. Letztere trainieren bis zu 30 h und mehr pro Woche über das ganze Ausbildungsjahr hinweg. Spezifische Regenrationsphasen sind nur in den Ferien möglich. Die Hauptphase für Regenration liegt dabei in den Sommermonaten und beginnt am Ende des Ausbildungsjahres. Dies schließt mit den Abschlussprüfungen des Ausbildungsjahres ab, die sich unmittelbar an Trainingsbelastungen und Probenzeiten anschließen, so dass davon aus zu gehen ist, dass durch diese Mehrbelastungen eine spezifische Ernährung zur Vorbereitung und Nachbereitung dieser, mit Konzentration auf die Zufuhr von Kohlenhydraten, Flüssigkeit, Vitaminen und Mineralstoffen, nötig macht. Diese Differenzierung in Ernährung für Trainingsphasen und Ernährung bezogen auf Vorbereitung und Nachbereitung von Aufführungen wird in der aktuellen Literatur zur Ernährung von Bühnentänzern nicht berücksichtigt, d.h. spezifische Ernährungsrichtlinien, die sich von denen anderer Tanzrichtungen unterscheiden gibt es nicht. Obwohl Unterschiede im Energiebedarf während Trainingsphasen und Präsentationen festgestellt wurden (siehe 3.2), wird lediglich empfohlen die Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen durch Erhöhung des Obst- und Gemüseverzehrs sowie die Flüssigkeitszufuhr zu verstärken (MASTIN 2009, S.72-80).

weitere Bücher zum Thema

Bewerten und kommentieren

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichenten Felder aus.


script>