Suche

» erweiterte Suche » Sitemap

Wissenschaft


» Bild vergrößern
» Blick ins Buch
» weitere Bücher zum Thema


» Buch empfehlen
» Buch bewerten
Produktart: Buch
Verlag: Igel Verlag
Erscheinungsdatum: 08.2010
AuflagenNr.: 2
Seiten: 428
Abb.: 16
Sprache: Deutsch
Einband: Paperback

Inhalt

Paul Scheerbart und Alfred Kubin, nach 1900 die maßgeblichen Vertreter einer neuen Phantastik im deutschsprachigen Raum, errichten in ihren Werken eine Kunstwelt, die den menschlichen Sinnbedürfnissen ein fiktives Zuhause geben soll. Von verwandten philosophischen Vorlieben geleitet, schlagen der Optimist und der Pessimist komplementäre Wege ein: Scheerbarts Lesabéndio baut eine Brücke zu den Sternen, Kubins Andere Seite führt den Leser in ein schattenhaftes Traumreich von Zerstörung und Tod. Diese Studie interpretiert beide Romane im Rahmen ihrer theoretischen Kontexte und geht so dem Wechselverhältnis von weltanschaulichem Modell und fiktivem Entwurf nach. Stets mitgedacht wird die Leitfrage nach Leistung und Grenzen einer phantastisch-spekulativen Literatur, nach Ort und Stellenwert der imaginären Schöpfung zwischen Diesseits und Jenseits. Der Ausweg ins Unwirkliche , so lautet das Fazit des Buches, ist weniger als Flucht zu verstehen, denn als Aufbruch und Suche nach einem Wirkliches und Unwirkliches umgreifenden Überwirklichen.

Über den Autor

Clemens Brunn, 1968 in Würzburg geboren, studierte in Heidelberg Germanistik, Anglistik und Philosophie. 2000 wurde er dort mit vorliegender Untersuchung zum Dr. phil. promoviert.

weitere Bücher zum Thema

Bewerten und kommentieren

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichenten Felder aus.


script>